Archiv

30.09.2017 Matthias Monka
Der Pianist und Sänger Matthias Monka präsentiert zusammen mit seinem langjährigen Bandkollegen Olli Kronhardt (Gitarre,Chor) unplugged und pur die Titel seiner aktuellen CD „Verbündete“. Authentische Geschichten, die das Leben schreibt, verpackt in deutschsprachige, lyrische Popmusik.
 
29.09.2017 Florian Oberlechner und die bunten Geräusche
Der österreichische Musiker und Komponist Florian Oberlechner lebt schon viele Jahre in Bremen. Die Zusammenarbeit mit Musikern, Regisseuren und Schauspielern und bildenden Künstlern aus den verschiedensten Kulturen prägen seinen kompositorischen und improvisatorischen Werdegang. Mit dem Geiger Johannes Haase, einem unglaublich vielseitigen Wanderer zwischen den Musikstilen, hat Oberlechner schon drei Alben „Lieder aus den Bergen“, Flohzirkus“ und „OHH“ eingespielt, gemeinsame Auftritte sind in letzter Zeit jedoch rar. Der Schlagzeuger Mathias Büsseler und der Kontrabassist Michael Bohn, beides begnadete und einfühlsame Jazzmusiker, geben der Band ein sattes Fundament. Die Musiker vertonen live Kurzfilme von Tilman Rößler, der musikalische Bogen spannt sich von Tango bis Rock, von Musette bis Jazz.
 
16.09.2017 Guijaygoo
Guijaygoo (www.guijaygoo.de) ist das Elektroprojekt des Bremer Gitarristen Thorsten Plath. Mit Hilfe von Gitarren, Contollern und Laptop verschmelzen in seinem Guitar-Electro-Lounge-Sound Einflüsse aus Minimal Music, Ethno, Funk, Latin, Jazz, Light House und allem was ihm sonst noch unter die Finger kommt. An diesem Abend stellte er sein neues Album „Welcome to my Gooroo-Lounge“ vor.
 
09.09.2017 KRONA PERCUSSION DUO
Das Krona Percussion Duo entstammt der Gruppe Krona Percussion ‎und war mit dieser schon international auf Tour. Die beiden Studenten der Hochschule für Künste (David Gutfleisch, Felix Ernst haben Anfang des Jahres den internen Wettbewerb der HfK gewonnen und präsentieren nun ihr Programm in Konzerten. Sie erwartet mit dem Krona Percussion Duo ein abwechslungsreicher, vielseitiger Abend ‎mit groovigen, energiegeladen Stücken auf diversen Trommeln, Becken, Bongos und Melodieinstrumenten wie dem Marimbaphon.
 
08.09.2017 SCH… LEBEN
Sie sind zurück – hier in Bremen, wo alles vor 12 Jahren begann. Dirk Audehm, Alexander Seemann und Engelbert Herzog finden sich mit einem neuen Programm wieder zusammen und sinnieren über das Unmögliche des Lebens.
Frl. Schneider feiert ihren 100. Geburtstag. Trotz angehender Erblindung durch jahrelang überschwänglichen Alkoholkonsum, setzt sie sich immernoch täglich an ihr altes Klavier, denn dies ist scheinbar ihr einziger Trost. Doch im größten Moment ihrer Einsamkeit bekommt sie plötzlich Besuch von einem altbekannten Freund und das Leben beginnt von vorn. Na ja, vielleicht nicht ganz von vorn….
 
01.09.2017 SOUTH AFRICA MEETS BREMEN
Das Doppelkonzert mit Ronan Skillen und Gebauer/Entrup steht ganz im Zeichen verschiedener Percussioninstrumente.
Der in Südafrkia lebende Multiinstrumentalist Ronan Skillen (www.ronanskillen) stellt sein aktuelles Soloprogramm vor. Didgi-Taal vereint die indische Tabla mit den Klängen des Didgeridoos und einem Loopgerät.
Die beiden Bremer Musiker Daniel Gebauer (Saxophon) und Matthias Entrup (Vibraphonist) (www.gebauer-entrup.de) lassen sich ohne Berührungsängste auf Jazz/pop/Klassik und afrikanische Klänge ein. So entstehen frische, ungewohnt klare und berührende Neukompositionen und Interpretationen, die ihren Reiz durch das melodisch-rhythmische Klangfeld erhalten, das die beiden Musiker einfühlsam aufzuspannen verstehen.
 
27.08.2017 MUSIK FÜR DAS KOPFKINO
Ein Abend mit hypnotischer Musik und Klängen die im Kopf zu entstehen scheinen. Um allen Nuancen der Musik Raum zu geben und auslaufende Klänge in ihrer Länge genießen zu können, werden die Instrumente tontechnisch nicht abgenommen bzw. verstärkt. Die Bühne befindet sich in der Mitte des Veranstaltungsraumes; die Zuhörer sitzen, stehen oder liegen um die Bühne herum. Auf elektrisches Licht wird verzichtet.
Achim Färber – Schlagzeug, Perkussion Alexander Seemann – Klavier, Harmonium
 
26.08.2017  Serdal Sakar
Wäre gekommen, hätte er ein Visum bekommen!
Der türkische Gitarist und Sänger Serdal Sakar wird sein aktuelles Album „Istedinde Vermedim mi“ vorstellen. Wie seine Heimatstadt Mersin, berühren seine populären Songs die Herzen. Mal sind sie gefühlvoll, Mal machen sie Lust zum Tanzen. Nach dem Konzert kann mit Gülbahar Kültür (DJ) zu orientalischer Popmusik weitergefeiert werden.
 
Serdal Sakar ist ein Nachwuchskünstler aus der Türkei. Er spielt seit seiner Jugend Gitarre und studierte im staatlichen Konservatorium in Mersin klassische türkische Musik. Nach dem Studium hat er einige Jahre als Musiklehrer gearbeitet. Inzwischen hat er 20 Jahre Bühnenerfahrung und hat bereits viele Songs geschrieben. Seine Songs aus dem aktuellen Album „Istedinde vermedim mi“ werden seit Mitte Mai 2017 im türkischen TV, Radio ausgestrahlt und begeistert vom ersten Tag an die Zuhörer.
 
21.05.2017 TANZEN WAS ZU TANZEN IST
Die Tänzerinnen und Tänzer der etage°  tanzen, was zu tanzen ist! Choreographien unterschiedlichster Stilrichtungen sind entstanden und werden nun auf der großen Bühne im Fritz Theater im Herdentorsteinweg 39 präsentiert. Lassen Sie sich durch ein Programm voller ruhiger, kraftvoller, bunter, stürmischer, künstlerischer und dynamischer Bewegungen tragen.
 
 13.05.2017 KONDRASCHEWA/CHICA PIANO-DUO
 KONDRASCHEWA/CHICA bringen mit risikoreichem Verve und fast popmusikalisch anmutendem völlig unakademischen Appeal feinst gewobene Interpretationen von anspruchsvoller klassischer und zeitgenössischer Klaviermusik für vier Hände und für zwei Klaviere zu Gehör. Marina und Sebastian, aus der Ukraine/Deutschland und Kolumbien stammend, vermitteln in intimer Konzertatmosphäre die besondere Nähe dieser speziellen Art der Kammermusik. Das Programm sowie die Frische und Intensität der Interpretation sind absolut hörenswert, auch für Hörer, die bisher mit sogenannter „klassischer“ Klaviermusik nicht soviel anzufangen wissen.
 
12.05. 2017 FREAKS DYNAMITE – Albumrelease
Mitte Dezember 2016 haben wir im Alten Zollamt der Musikszene Bremen, im Proberaum von Jean Paul Moustache, und im Beisein von 50 Freunden und Fans ein LIVEALBUM aufgenommen, das nun das Licht der Welt erblickt. Aus über drei Stunden Konzertmaterial wurden 70 Minuten (10 Songs und eine zehminütige freie Improvisation) ausgewählt, die jetzt auf CD erscheinen. Die Aufnahmen sind nicht perfekt, aber lebendig, authentisch und mitreißend! So konnte die Energie der Freaks besser eingefangen werden als mit jeder Studioaufnahme. Das Coverartwork wird der Musik entsprechend spacig vom Bremer Künstlker Daniel Tautz.
 
05-07.05.2017 SCH… LIEBE – Eine musikalische Herzattacke reloaded
Vor zwölf Jahren startete Dirk Audehm als Paulchen in Bremen mit dem Liederabend „Sch…Liebe! Eine musikalische Herzattacke“ und eroberte, verstärkt durch seine Mitstreiter Alexander Seemann als Frl. Schneider und Engelbert Herzog als Engelbert, die Herzen des Publikums.
Was als kleiner, aber feiner Abend gedacht war, wurde schnell zum Kult, so dass eine Fortsetzung unausweichlich blieb. Nach „Sch…Liebe 2 oder geh mir bitte aus der Sonne“ folgte wenig später „Sch…Weihnachten!“. Fanden die ersten Abende noch auf kleineren „Nudelbrettern“ statt, füllte das heiter melancholische Trio bald auch Säle wie das Bremer Schauspielhaus, die Leipziger Scala, das Große Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters in Schwerin und Hallervordens Schoßparktheater in Berlin.
Zurück zu den Wurzeln heißt es, wenn das kultige Trio wieder in Bremen auftritt. Und vielleicht werden ja diesmal einige wichtige Fragen beantwortet.
 
29.04.2017 BACK TO THE ROOTS – LETS SWING (Im Rahmen der Jazzahead 2017)
In der etage° Bremen wird wieder zu Livemusik geswingt. Diesmal im Rahmen der Jazzahead! 2017 clubnight. Armando Balke mit seinem Ensemble und The Stomping Sugar Group werden euch ordentlich Dampf unter den Sohlen machen. Wer dann immer noch nicht genug hat kann mit Tanja Jahnz an den Reglern die Nacht ausklingen lassen. Los gehts um 19:30 Uhr mit einem Lindy-Hop und Balboa Crashkurs von der Swing-Kantine – Lindy Hop tanzen in Bremen.
 
28.03.2017 WELTUNTERGANG UND POLITIK
„Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll einst Martin Luther gesagt haben. Bei weitem nicht alle Geistlichen pflegten bis dahin und auch seitdem einen solch leichten Umgang mit der drohenden Apokalypse. Zuletzt am 21. Dezember 2012 warteten viele (vergeblich) auf den Untergang unserer Welt. Ob es dennoch soweit kommen wird und wenn ja, welchen Anteil daran die Politik hätte, versucht das Kollektiv „Mono“ in seiner Leseshow zu ergründen. Natürlich an einem Freitag den 13. Das Ende ist nah!
 
27.03.2017 MIRJANA & GASTONE
Die phantasievolle Denkerin Mirjana trifft auf den authentischen Liedermacher Gastone.Ihre deutschsprachige Musik verbindet tiefgründige und ehrliche Texte mit akustischen Klängen, die die Zuhörer von Pop über Chanson bis hin zum Folk auf eine große Reise durch unterschiedlichste Stimmungen nehmen.Ihr gemeinsames Konzert in der eleganten und persönlichen Atmosphäre der „Etage Bremen“ verspricht einen facettenreichen Abend. Direkt, ehrlich und nah.
 
17.03.2017 Letterbox Salvation and Luckless
 Das Oldenburger Duo Letterbox Salvation ist bekannt für ihren dynamisch melodischen New Folk Sound. Hauptsächlich mit Gitarre, Gesang und Schlagzeug erzeugen diese beiden Musiker eine besondere Stimmung und ihren ganz eigenen Sound.
Luckless: Melancholic Indie Rock aus Neuseeland.
 
18.12.2016 WHATASOUND – Weihnachtskonzert
Die 8-köpfige Band stimmt unter dem Titel „Christmas and Love“ in die Weihnachtszeit ein. Die Band entstand aus einer kleinen Besetzung mit Klavier und Gesang. Mittlerweile sind es 3 Sängerinnen, 1 Sänger, Piano, Gitarre, Bass Schlagzeug, die am Sonntag Abend ihr Publikum mit schönen Melodien verwöhnen möchten.
 

11.12.2016 MILLI HASENFUSS – von Michael Stavaric – Lesung für Kinder ab 4 Jahre
globale° – Festival für grenzüberschreitende Literatur
Basierend auf den Texten und Bildern der Buches „Gaggalagu“ brechen wir zu einer Weltreise auf: Wie klingen Ziegen in Marokko? Wie gurren  Tauben in Japan? Worin unterscheiden sich französische von isländischen Hähnen? Anhand der Tierlauten erarbeiten wir uns komplexe Themen wie Identität und Nation, lernen, wie unterschiedlich Menschen und Tiere sein können – und dass sie sich trotzdem verstehen.

11.12.2016 DER LITERARISCHE SALON – Lesung von MICHAEL STAVARIČ
globale° – Festival für grenzüberschreitende Literatur
Michael Stavaričs Werk, das neben Gedichten, Romanen, Essays und Erzählungen auch Kinderbücher umfasst, ist vom kreativen Zugang zur Sprache geprägt. Die formale Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache ist und bleibt der Angelpunkt seines literarischen Schaffens. Er verbindet in seinen Arbeiten immer wieder das Surreale mit dem Absurden und das Groteske mit dem Ironischen.

03.12.2016 AUF DER FLUCHT VOR MEINEN LANDSLEUTEN -Ein Liederabend mit Stephan Uhlig und Angelika Scholl
Ein besonderer Liederabend mit Stephan Uhlig und Angelika Scholl, der dem Thema „Flucht und Vertreibung“ gewidmet ist.
Zu hören sind Lieder und Texte von Hanns Eisler, Kurt Weill, Bertold Brecht, Kurt Tucholsky, J. v. Eichendorff u.a. Getragen wird der Abend von der Anneliese Loose-Hartke-Stiftung. www.alhs.eu

26.11.2016 HAGELSLAG
Wir sind jung – und lieben die Musik. Das allein macht vielleicht noch keine top-Band aus, aber wenn ihr uns einmal erlebt habt, wisst ihr, was so besonders an uns ist. Wir sind reinrassig multi-kulti.Wir sind facettenreich und bei jedem Auftritt wieder ein bisschen anders. Monotonie – ohne uns! Und so fing alles einmal an. Eigentlich ganz harmlos – wir lernten uns nämlich beim Landesjugendjazzorchester kennen. Das war die Sternstunde unserer Band. Wir sechs kommen aus dem hohen Norden, aus Hannover, Stade, Hamburg und Cloppenburg. Wenn ihr jetzt an Shanties oder andere norddeutsche Sachen denkt: völlig falsch, denn wir haben viel Südländisches im Blut – wenn man so will, Feuer in den Adern. Und dieses Wilde, Freie, das wir mitbringen, lässt sicheben in keine Schublade pressen. Macht euch auf etwas gefasst, einen Sound, den ihr so noch nie gehört habt!

08.11.2016 ELECTION DAY
Am 8. November wird in den USA ein neuer Bewohner*in des Weißen Hauses gewählt. Wer sich nicht alleine fürchten möchte kommt in die etage°.Wir werden die Nacht per Livestream die Wahlergebnisse in den USA verfolgen, mit Experten*innen diskutieren und das ein oder andere Unterhaltungsformat anbieten. Schon mal was von politischem Karaoke gehört?

04.11.2016  GLOBALE LITERATURFESTIVAL- Marjana Gaponenko -Lesung
*1981 in Odessa, Ukraine. Marjana Gaponenko studierte Germanistik in Odessa. Seit ihrer Jugendzeit schreibt sie auf Deutsch. 2010 erscheint ihr erster Roman Annuschka Blume (Residenz Verlag, 2010). Für ihren Roman Wer ist Martha? (Suhrkamp, 2012) wurde sie mit dem Adelbertvon-Chamisso-Preis und dem österreichischen Literaturpreis Alpha ausgezeichnet. Nach Zwischenstationen in verschiedenen europäischen Städten wie Krakau und Dublin, lebt Gaponenko heute in Wien und Mainz. Ihre Liebe zu Pferden beeinflusste ihren neuen Roman Das letzte Rennen (C. H. Beck, 2016), der wie aus der Zeit gefallen wirkt. Auf eine komisch-groteske und humorvolle Weise erzählt sie die Geschichte einer Beziehung zwischen einem Sohn und seinem Kutschpferde liebenden Vater, die sich in ein verhängnisvolles Rennen verstricken.

 05.11.2016 GUT – Band
Lutz Möllmann, Jan Fritsch, Jochen Klüßendorf, Kristina Brons und Gordon Wray sind GUT und sie machen es sich nicht leicht. Countrybeat nennen sie es jetzt, und sie arbeiten hart daran: unterschiedlich viele Beats per Minute, dann darf es auch mal krachen, aber das Harmoniebedürfnis ist groß.  Harmonien, nicht immer dieselben, schöne Melodien, ja, aber die dürfen sich nicht zu breit machen, es geht ja auch um Poesie. Wenn man so will um Moral! „Ich seh jetzt den Tunnel am Ende des Nichts, vielleicht ist da am Ende sogar Licht“

13.10.2016 JULIE COMPARINI singt Brecht, vertont von Eisler & Dessau
Julie Comparini (Gesang), Alexander Seemann (am Flügel) und Felix Patzelt (Gitarre) bringen unter dem Thema: „Anerkennung und Wertschätzung des Menschen“ Brecht-Vertonungen von Paul Dessau und Hanns Eisler auf die Bühne.

Begleitet von Klavier und klassischer Gitarre hat die Sängerin ein Programm zusammengestellt,  das sich dem Thema von mehreren Seiten nähert: Woraus beziehen Menschen ihr Selbstwertgefühl? Und was passiert in einer Gesellschaft, in der die Wertschätzung des Menschen häufig fehlt? NBegrüßung und eine Einführung zum Thema gibt Dr. Helmut Hafner.

Präsentiert wird der Abend von der Anneliese-Loose-Hartke-Stiftung Bremen. Die Stiftung ermöglicht Begegnungen, Runde Tische sowie Netzwerke in den Stadtteilen und fördert Projekte und kulturelle Angebote, die über den Tag hinaus wirken.  www.alhs.eu

16.10.2016 NEBELBILD – Band
Nebelbilder auf altem Analogfilm, die sich überlagern, ineinader übergehen und den Eindruck von Bewegung hinterlassen. Verschleiert und nicht genau zu erkennen ziehen sie mit ihrer ganz eigenen Atmosphäre die Betrachter in den Bann.
Nebelbild klingt verletzlich. Zerbrechlich. Leicht. Aufbrausend. Wütend. Der Kontext ist der Songtext. Klänge verschleiern oder bieten klare Sicht. Untermalen, zeichnen weich oder heben die Konturen hervor. Worte werden zu Bildern. Musik zu Farben. Text und Ton überlagern sich, gehen ineinander über, greifen sich schließlich selber wieder auf und treffen dann dahin, wo es wehtut und berührt. Ein Debut Album zum hinhören, aufhorchen und anfassen. Mit Bildern im Kopf und Bildern im Booklet. Auch wer am Anfang verloren gegangen ist; am Ende findet sich jeder in seiner eigenen Galerie von Nebelbildern wieder.
Nebelbild sind Lars Kaempf, Katrin Windheuser, Hauke Krone. Deutschsprachige Texte, mehrstimmiger Gesang, Akustikgitarre, Kontrabass, Klarinette, Schlagwerk, Banjo, Glockenspiel, Gläser.

 

Am 24.09. haben die Fauries in der etage° gespiet, es war einfach ein wunderbarer Abend!


Die etage° präsentierte hier am 16.09.:

18 Uhr
Theater Am Leibnizplatz
EIN ABEND DER BREMER TANZSCHULEN  Tanztage Foto
u.a. mit Ballettstudio Hermannsburg, Ballettschule Pirouette, tanzwerk bremen, etage – Tanz und BewegungBallettstudio Polkadot, Impuls e.V., Tanz im Lichthaus

 

 

 

 

 

Abschlussveranstaltung der Bremer Integrationswoche 2016 – mit Senatorin Anja Stahmann

Kulturelle Vielfalt in Bremen Mitte Beispiele der kulturellen Vielfalt Bremens, denn „Bremen ist bunt“, mit Tanz, Theater, Disco und Tombola. Der Erlös der Tombola wird einer noch einem zu benennendem karitativen Zweck gespendet.

Bremer Rat für Integration in Kooperation mit dem Lions Club Cosmopolitan

etage, Herdentorsteinweg 37     Bremer Integrationswoche Bild

19:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Homepage: www.bremer-rat-fuer-integration.de

 

 

 

C.Heiland-„Ich bin in der Brigitte“ 14.08.2016

C.Heiland ist zum ersten Mal richtig verliebt. Doch plötzlich wird seine Freundin voc.heiland-01n einem Meteoriten erschlagen. Und nicht nur das: die Kathastrophe hat auch die Zeitrechnung durcheinander gewirbelt. 2014 wird es nie geben. Wir haben 2015! Versinkt C. Heiland jetzt in einen Strudel aus Selbstmitleid, billigen Frauen und teurem Gin oder kann er Brigitte und das fehlende Jahr noch retten? Mit Hilfe seines Markenzeichens, dem japanischen Kultinstrument „Omnichord“, einer TV-Fernbedienung und der Energie des Publikums singt C. Heiland bezaubernde Lieder und kalauert sich konsequent durch das größte Abendteuer seines Lebens.

 

 

Urban Gardening im Herdentorsteinweg am letzten Samstag, jetzt wirds auch am Eingang schön!

Urban Gardening 1 Urban Gardening 2

Weserkurier von Sonntag, dem 08. 05.

WK08.05.2016

Denis und Eva für Startnext03.05.2016

https://www.startnext.com/etagebremen

Dienstag 19.Juli, Dance & Move mit Gästen aus China, 17:00h – 18:00 h

Tanzbild_China

Liebe Kinder, liebe Jugendliche und junge Erwachsene!

Am Dienstag um 17:00 h findet unsere Stunde Dance& Move für alle mit Naomi statt. Das besondere: in China gibt es eine Tanzruppe die sowas wie „Deutschland sucht den Superstar“ gewonnen hat! Sie möchten deutschen Tänzern und nun also euch begegnen. Wir machen ein gemeinsames Warm – up, ein Stück Choreographie und dann ein gegenseitiges Entwickeln ohne Sprache, auch wenn ein Dolmetscher dabei sein wird. Dazu kommt eine Pianistin, die auf unserem Flügel spielen wird. Und weil das alles so besonders und spannend und einzigartig wird kommt Buten und Binnen und Jiangsu TV mit! Wir freuen und wenn ganz viele von euch dabei sein können!!! Und auch über kurze Rückmeldungen ob es klappt!
Es wird auch eine Pianistin auf unserem Flügel spielen!
Hier noch ein paar Eindrücke:

https://www.youtube.com/watch?v=goFi29_zBj4&feature=youtu.be

Unser Preopening:

Denis Fischer Ankündigung Nordwest Radio

Jazz Girl an Company

Jazz, Girl & Company

Lesung mit Axel BrüggemannLesung mit Axel Brüggemann die „Totale Inszenierung“

Fischer singt Cohen20160617_221615Denis und Eva on Stage 2